Im Zweifel hat der Patient immer recht. Vertrauen Sie Ihrem Körpergefühl und lassen Sie sich vor allem keine psychischen Probleme einreden.

Im Zweifel hat der Patient immer recht. Das ist einer der wichtigsten Lehrsätze der Medizin, der aber leider oft vergessen wird.

Der Grund für die Diskrepanz zwischen den Beschwerden des Patienten und den messbaren Befunden liegt darin, dass uns in der Medizin für die Einordnung vieler Symptome, insbesondere für die Erfassung früher Krankheitsstadien, schlicht das richtige Werkzeug fehlt.

Mit einem 11 er Gabelschlüssel kann man keine Uhr reparieren.

Deshalb lassen Sie sich nicht beirren. Die meisten Patienten haben ein gutes Gespür für Veränderungen in ihrem Körper.

Viele Schulmedizinier haben leider nicht verstanden, dass keine noch so ausgefeilte Diagnostik alle Facetten der Wirklichkeit erfassen kann. Die Einstellung der Kollegen ist aber gut zu verstehen. Spätestens wenn ein Arzt sieht, wie detailgetreu man alle Strukturen des Körpers durch ein Kernspintomogramm darstellen kann, wird er unbewußt dazu neigen auch an die "Allmacht" der Schulmedizin zu glauben.

Tatsache ist aber auch, dass viele Patienten z.B. an einem RheumaKlicken für mehr Info leiden, obwohl alle Laborbefunde inklusive Rheumafaktoren in Ordnung sind. Im Vegatest habe ich bei den meisten dieser Patienten eine typische Rheumabelastung gefunden. Viel wichtiger ist aber, dass die Patienten nach der genetischen Desensibilisierung, zur Beseitigung des RheumaKlicken für mehr Info Auslösers, beschwerdefrei waren. Solches Versagen der Diagnostik gibt es in vielen Bereichen.

© 2012 VEGA-Institut | made by ideenwerft