Sjögren Syndrom

Schulmedizin: Das Sjögren Syndrommehr Info ist eine Erkrankung der Speicheldrüsen und der Tränendrüsen. Die Patienten leiden unter trockenen Augen und trockenen Mundschleimhäuten. Häufig haben die Patienten nach dem Aufwachen verklebte Augen. Dadurch kann es beim Öffnen der Augen zu schmerzhaften Hornhautverletzungen kommen.

Das Sjögren Syndrommehr Info kann alleine ohne entsprechende Begleitkrankheit auftreten (primäres Sjögren Syndrommehr Info) oder alsmehr Info Begleiterkrankung bei rheumatischen Krankheiten (sekundäres Sjögren Syndrommehr Info). Die Ursache des primären Sjögren Syndroms ist unbekannt. Therapeutisch versucht man die fehlende Flüssigkeit durch entsprechende Augentropfen oder künstlichen Speichel in Sprayform zu ersetzen. Durch eine Therapie der rheumatischen Grunderkrankung lässt sich das sekundäre Sjögren Syndrommehr Info manchmal abmildern.

Vegamedizin: In der Vegatestuntersuchung findet man beim Sjögren Syndrommehr Info immer eine rheumatische Belastung. D.h., dass es sich um ein eindeutiges Rheumamehr Info handelt, das aber in dem Fall nicht nur die Gelenkinnenhäute sondern auch die Drüsen befällt. Auch die sogenannten primären Sjögren Fälle haben keine andere Ursache. In diesen Fällen wurde lediglich die Diagnose Rheumamehr Info nicht gestellt, da keine eindeutige Symptomatik oder Laborveränderung vorliegt.

Nach meiner Erfahrung gibt es kein sog. primäres Sjögren Syndrommehr Info. Es gibt lediglich eine große Anzahl von Patienten, bei denen die Diagnose Rheumamehr Info nicht gestellt wurde, weil die Gelenkveränderungen fehlen und die Labordiagnostik unauffällig ist. Hierunter fallen z.B. all die Rheumatiker, deren Erkrankung sich in erster Linie nur an den großen Arterien abspielt. Therapeutisch wird in der Vegamedizin die zugrunde liegende Rheumabelastung und die begleitende Autoaggression gelöscht. Nach Beseitigung der Krankheitsursache erholt sich in vielen Fällen die Sekretion der Tränen und Speicheldrüsen wieder.

Zurück
© 2012 VEGA-Institut | made by ideenwerft