Glossar

Immunschwäche
Art des Ausdrucks: Definition (tool-tip)
Ausdruck: Immunschwäche
Alternativen: -
Ersetzt durch: -
Kurzbeschreibung: -
Ausführliche Beschreibung: 

Krebs kann verhindert werden

In der normalen Medizin werden große Summen an Geld ausgegeben, um sogenannte Risikopatienten rechtzeitig vor einer Krebserkrankung zu identifizieren. Man denke nur an das Mammographiescreening. Hierbei handelt es sich aber nicht um eine Vorsorge sondern um Früherkennung. Man versucht Tumore so früh wie möglich festzustellen, um den Schaden zu begrenzen. Es wird also keine einzige Krebserkrankung verhindert sondern nur durch eine frühzeitige Operation erreicht, dass die Patientinnen eine bessere Überlebenschance haben. Insofern ist das Programm wichtig und sollte unbedingt genutzt werden.

Wie viel besser wäre es, wenn man Krebsrisikopatienten schon vor dem Auftreten der ersten Krebszellen identifizieren könnte ? Wenn es dann auch noch möglich wäre die Krebsentwicklung zu verhindern, was wäre das wert ?

Genau das ist durch das Modell der Immunschwäche möglich. Schon vor Jahren habe ich beobachtet, dass Krebspatienten, deren Immunschwäche durch die Höveler Eigenbluttherapie beseitigt wurde, in den Folgejahren keinen neuen Krebs mehr entwickelt haben. Normalerweise liegt die Quote der sogenannten Zweitkarzinome bei etwa 30%. Mittlerweile überblicke ich einen Zeitraum von 23 Jahren.

Bis zum heutigen Tag habe ich nicht erlebt, dass ein Krebspatient unter der Eigenbluttherapie nach Dr. Höveler ein neues Karzinom entwickelt hat.

Da die Immunschwäche (in Bezug auf Krebsabwehr) im Vegatest messbar ist, kann man schon im Vorfeld mit geringem Aufwand das persönliche Risiko des Patienten abschätzen. Wenn dann noch eine Affinität zu bestimmten Tumor auslösenden Stoffen oder indirekte Krebszeichen dazukommen, wird die Situation ernst.

Man kann aber auch dann noch das Ruder herumwerfen, wenn keine Krebszellen oder Metastasen vorhanden sind und den Patienten vor der Katastrophe bewahren. Sind erst einmal Krebszellen oder Metastasen vorhanden, lässt sich zwar noch die Prognose verbessern, aber der Erfolg ist dann entscheidend davon abhängig, ob die schulmedizinische Therapie die Krebszellen noch komplett entfernen kann.

Sprache: -

Informationen zu den schulmedizinischen Aspekten der Krankheitsbilder wurden entnommen aus "Innere Medizin" von Gerd Herold und Mitarbeiter 2010

© 2012 VEGA-Institut | made by ideenwerft